Teufel Concept C 200 Test

Lange Zeit habe ich nur diverse Headsets als Ausgabe für Ton an meinem Computer gehabt und habe mir schon länger ein anständiges Soundsystem gewünscht. Dann habe ich mir mehrere Lautsprecher-Systeme und einige Testberichte dazu im Netz angeschaut. Dabei wurde mir wärmstens das Logitech Z4 empfohlen, doch ohne Logitech jetzt schlecht zu machen, habe ich mich für ein anderes 2.1 System entschieden – das Concept C 200 USB von Teufel.

 Teufel Concept C 200 USB 2.1 Soundsystem Videoreview

Mein Testfazit

Woooow! Der Klang ist richtig kraftvoll und gleichzeitig sehr klar. Ich bin ein Musikliebhaber und mir ist gute Soundqualität sehr wichtig. Das Concept C 200 hat mich absolut umgehauen! Richtig gut, man glaubt es kaum, was aus den kleinen Satelliten raus kommt. Darüber hinaus macht die Verarbeitung einen sehr guten und robusten Eindruck und das System ist auch optisch wirklich gelungen. Schwarzer Lack mit baluer Hintergrund-LED-Beleuchtung, sieht richtig edel aus. Einziges Manko, wie ich finde, es sind lediglich ein Stromkabel und die kabelgebundene Fernbedienung im Lieferumfang enthalten. Sowohl das Cinch-Klinke-Kabel, als auch die Lautsprecherkabel muss man entweder selbst kaufen, oder separat mitbestellen, was natürlich zusätzliche Kosten bedeutet. Der Preis von etwa 200 Euro erscheint zwar auf den ersten Blick recht hoch, ist angesichts der Klangqualität und der Features der Fernbedienung aber wirklich angemessen.

Teufel Concept C 200 USB

Teufel Concept C 200 USB

Kleiner Tipp: bevor ich mir das Lautsprecher-Set bestellt habe, habe ich bei Teufel angerufen und mich beraten lassen.  Dabei habe ich nett gefragt, ob es nicht möglich wäre, die Versandkosten, die immerhin knapp 15 Euro betragen, zu sparen. Und  der Teufel-Mitarbeiter ist darauf eingegangen und hat mir freundlicherweise die Lieferkosten erlassen. Das ist Service!

Das könnte auch interessant sein...