Gewertetes Schlachtfeld Strategie-Guide: Schlacht um Gilneas (ausführlich)

Ich habe ja bereits den Taktik Guide für das Schlachtfeld Schlacht um Gilneas als Video auf meinem Youtube Kanal veröffentlicht. Und nun kommt der selbe Strategie-Guide auch in schriftlicher Form.

Auch in der Schlacht um Gilneas können Stealthklassen wie Rogue oder Druid sehr vorteilhaft sein, falls man einen Überraschungsangriff auf eine Base ausführen muss.
Desweiteren kann ein Tank für den Antitap nützlich sein, ist aber nicht zwingend erforderlich.
Unser Setup besteht hier aus 3 Heilern: Schamane, Disziplin Prister, Pala  und 7 Damage Dealern: Mage, Warlock,  Eule, Hunter, Rogue, DK und ich als Arms Warrior.

Nun zur Taktik:
Die Allianz spielt meistens auf Leuchtturm und Wasserwerk, während die Horde natürlich die Mine und ebenfalls das Wasserwerk einnehmen will.
Bei dieser Taktik ist oft ist der erste Zerg am Wasserwerk der alles Entscheidende, wenn das anschließende Verschieben schnell klappt.

Es gibt auch eine 2. Variante, bei der die Allianz am Wasser entlang zur Mine bzw. die Horde zum Leuchtturm durchreitet. Der Vorteil bei dieser Taktik ist, dass der Angriff erst relativ spät gesehen werden kann. Der Nachteil ist allerdings, dass die Base nur schwer gehalten werden kann, da der Respawn einen sehr langen Weg hat.

Wir haben uns hier für die sicherere Variante entschieden. Dabei defft unser Hunter den Leuchtturm. Auch andere Klassen, die über ein Pet verfügen beispielsweise Warlock oder Frostmage können hier optimal eingesetzt werden.

Die restlichen 9 Spieler reiten mit Reitaura zum Wasserwerk und versuchen den Zerg zu gewinnen und den Tap durchzukriegen. Falls ihr ohne Tank spielt, solltet ihr 1-2 DDs dafür einteilen, auf Antitap zu achten, beispielsweise Rogue oder DK mit den entsprechenden AOEs. Diese müssen die anderen Spieler sofort informieren, falls sie im CC stecken und nicht den Gegner am Tappen der Flagge hindern können. Dann muss für den kurzem Moment jemand anders antitappen. Um das Tappen der Flagge kümmern sich normalerweise die Heiler.

Sobald das geklappt hat, bleiben als Deff 2 Spieler an den Flaggen und der Rest geht auf Switchposition.

Es ist auch sehr wichtig 1-2 Leute einzuteilen, die sich sofort vom Hauptzerg am Wasserwerk lösen und dem einzelnen Deffer am Leuchtturm bzw. an der Mine zur Hilfe kommen, falls dieser einen Inc hat.

Falls ihr den ersten Zerg am Wasserwerk verliert, solltet ihr euch sammeln, neu durchbuffen und euch schnell entscheiden, ob ihr nochmal das Wasserwerk angreift oder evtl. einen Überraschungsangriff auf die Mine startet. Es geht natürlich auch beides gleichzeitig, was den Gegner zusätzlich unter Druck setzt.

Gerade bei der Schlacht um Gilneas sind präzise Ansagen und schnelles Verschieben ganz besonders wichtig, da die Ressourcen relativ schnell ticken und man nur wenig Zeit hat um einen eventuellen Fehler auszubügeln.

Das könnte auch interessant sein...