Waffen-Kieger PVP Guide für Battle for Azeroth (BfA Patch 8.0.1)

Dies ist ein Waffen-Kieger PVP Guide für die World of Warcraft-Erweiterung „Battle for Azeroth„. Der Waffen-Krieger war meiner Meinung nach im PVP schon immer der stärkere und beliebtere Spec. Und auch in Battle for Azeroth wird sich daran wohl nichts ändern. In diesem Guide werde ich euch schreiben, wie ihr euren Waffen-Krieger fit für die Battlegrounds und Arena in BfA (Stand Patch 8.0.1) macht. Dieser Guide erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Da sich sicherlich noch einges ändern wird, bitte ich um Nachsicht, dass ich diesen Beitrag nicht immer aktuell halten kann 🙂

Die Stärken des Waffen-Kiegers im PVP

  • Starker Single-Target-Schaden
  • Gute Mobilität
  • Starker dauerhaften Schaden

Schwächen des Waffen-Kriegers im PVP

  • Einfach zu crowdcontrollen
  • Der Burst-Schaden ist einfach vorauszusehen
  • Wenige defensive Cooldowns

Waffen-Krieger Talente (Skillung)

Tier 1 (ab Stufe 15)
Plötzlicher Tod ist hier die beste Wahl, da die Chance auf ein Hinrichten ohne Wutkosten sehr hilfreich für den dauerhaften und den Burst-Schaden ist.

Tier 2 (ab Stufe 30)
Sturmblitz ist super hilfreich, um beispielsweise einen weglaufenden Range Damage Dealer oder gegnerischen Heiler zu stunnen.

Tier 3 (ab Stufe 45)
Verwunden verursacht eine ordentliche Portion Schaden über Zeit (DoT) und sollte hier bevorzugt werden. Auf dem Ziel, das ihr zuerst töten wollt, sollte unbedingt Verwunden drauf sein!

Tier 4 (ab Stufe 60)
Verteidigungshaltung solltet ihr hier auf jeden Fall skillen. Das ist ein sehr hilfreiches devensives Talent, was die Überlebensfähigkeit des Waffen-Kriegers erheblich verbessert.

Tier 5 (ab Stufe 75)
Hier müsst ihr euch entscheiden. Kollateralschaden eignet sich besser, wenn man gegen ein Team mit vielen Nahkämpfern (Melees) spielt. Das Talent gibt dem Waffen-Krieger zusätzliche Wut und verbessert den Dauerschaden auf zwei Gegner.
Wenn ihr allerdings gegen ein verteiltes Team spielt, ist Kriegsbrecher besser. Das Talent ersetzt auch Kolossales Schmettern, was eine starke Erhöhung des Burst-Schadens bedeutet.
Die meisten gut platzierten Arena-Krieger skillen Kriegsbrecher.

Tier 6 (ab Stufe 90)
Dem Tode geweiht ist die beste Wahl, da Kolossales Schmettern bzw. Kriegsbrecher häufig genutzt wird und durch das Talent euer Tempo und somit auch Schaden erhöht wird.

Tier 7 (ab Stufe 100)
Hier müsst ihr euch wieder entscheiden. Aggressionsmanagement erlaubt häufigere Nutzung von Kollossales Schmettern bzw. Kriegsbrecher.
Schreckenshiebe kann jedoch ebenfalls eine große Rolle für eure Rotation spielen, da es den Dauerschaden und Burst-Schaden erhöht.
Die meisten gut platzierten Arena-Krieger skillen jedoch Aggressionsmanagement.

Alle Waffen-Krieger Talente in einer grafischen Übersicht:

Waffen-Krieger PVP Talente

Bei den PVP-Talenten eines Waffen-Kriegers gibt es viele Möglichkeiten. Ihr solltet die Talente nach euren Vorlieben wählen. Und danach, mit welchen anderen Klassen ihr zusammenspielt.

Die meisten Waffen-Kriegen wählen aus den folgenden PVP-Talenten:

  • Medaillon des Gladiators
  • Klinge schärfen
  • Todesurteil
  • Zauberreflexion
  • Entwaffnen

Offensive Rotation eines Waffen-Kriegers im PVP

Grundsätzliches zu den Fähigkeiten:

  • Der Kollossales Schmettern Debuff auf das Ziel auftragen (oder Kriegsbrecher)
  • Überwältigen, um den Schaden von Tödlicher Stoß zu erhöhen
  • Tödlichen Stoß so schnell wie es geht nutzen
  • Verwunden auf dem Hauptziel auftragen
  • Bei Cooldown auf alles andere zwischendurch auch Zerschmettern nutzen
  • Kniesehne auf dem Hauptziel auftragen

So fern man von einer festen PVP-Rotation sprechen kann, könnte sie wie folgt aussehen:

  1. Sturmangriff
  2. Kolossales Schmettern oder Kriegsbrecher
  3. Verwunden
  4. Überwältigen
  5. Tödlicher Stoß
  6. Den gegnerischen Heiler außer Gefecht setzen mit Drohruf oder Sturmblitz
  7. Und im richtigen Moment und in Absprache mit eventuellen weiteren Damage Dealern Burst-Schaden auf das Hauptziel fahren

Eine Burst-Rotation könnte z.B. wie folgt aussehen (idealerweise sollte der gegnerische Heiler sich im „Crowd Control“ befinden):

  1. Plötzlicher Tod und Taktiker sobald es geht
  2. Sturmangriff
  3. Wenn das gegnerische Team beieinander steht, Weitreichende Stöße
  4. Kolossales Schmettern oder Kriegsbrecher
  5. Verwunden
  6. Überwältigen
  7. Tödlicher Stoß
  8. Klingensturm
  9. Zwischendurch Zerschmettern
  10. Sobald der gegnerische Heiler wieder heilen kann, Klinge schärfen (um den Heal-Debuff zu erhöhen)
  11. Tödlicher Stoß
  12. Hinrichten

Defensive Möglichkeiten eines Waffen-Kriegers im PVP

Durch das Schwert umkommen ist die wichtigste defensive Fähigkeit eines Waffen-Kriegers im PVP. Insbesondere ist diese sehr effektiv gegen Nahkämpfer. Sie sollte verwendet werden, wenn man gefocust wird und der eigene Heiler gerade nicht helfen kann.

Verteidigungshaltung ist ebenfalls sehr hilfreich, da sie den erhaltenen Schaden des Waffen-Kriegers um 20% reduziert. Ebenfallst einzusetzen bei Fokus-Schaden.

Heldenhafter Sprung wird in der Regel genutzt, um von den Gegnern wegzukommen und z.B. hinter eine Säule zu laufen. Meistens ist es wichtiger zu überleben, als einen Kill zu machen.

Duell (PVP-Talent) ist eine sinnvolle defensive Fähigkeit, falls geskillt. Sie eignet sich, um z.B. den Burst-Schaden eines gegnerischen Spielers auf andere Spieler außer auf den Waffen-Krieger zu reduzieren.

Drohruf ist einer der stärksten Cooldowns, welche keinen Schaden verursachen. Entweder setzt der Waffen-Krieger Drohruf ein, um den gegnerischen Heiler zu fearen und in der Zeit einen seiner Mitspieler zu fokusen. Oder aber die gegnerischen Damage-Dealer zu fearen, die jemanden aus dem eigenen Team fokusen oder bursten.

Siegesrausch wird nicht mehr so oft in der Arena benutzt, kann sich jedoch häufig lohnen. Nachdem der Waffen-Krieger einen gegnerischen Spieler oder sein Pet getötet hat, bekommt er die Möglichkeit, Siegesrausch zu verwenden und sich damit selbst zu heilen. Wenn man mal schnell einen Heal braucht, killt man einfach z.B. das Hunter Pet.

Der Kriegsmodus

Der Kriegsmodus ist eine neue Möglichkeit des PVP, die es seit Battle for Azeroth gibt. Und zwar kann jeder für sich den Kriegsmodus aktivieren oder deaktiviert lassen. Das Aktivieren des Kriegsmodus hat folgende Vorteile:

  • Die Möglichkeit, alle PVP-Talente in der offenen Welt zu nutzen (man muss sich nicht einmal in einem Kampf befinden)
  • Die Möglichkeit, Eroberungspunkte zu verdienen
  • 10% Erfahrungsbonus beim Leveln
  • Erhalten von PVP-Errungenschaften
  • 10% World Quest Bonus (auf dem Maximal-Level)

 

.. Fortsetzung folgt